Der Nordkurier vom 11.05.2017: Das versprach Kanzlerin Merkel den Inselbauern

Rügen. Hinter verschlossenen Türen hatten am Dienstag in Klausdorf etwa 100 Landwirte aus Angela Merkels (CDU) Wahlkreis Dampf abgelassen. Denn sie bangen um wertvolles Ackerland auf Rügen, das der Nord-Stream-2-Konzern als Ausgleichsflächen für den geplanten Bau der zweiten Ostseepipeline übernehmen will.

Den gesamten Bericht gibt es hier.


Ostsee-Zeitung vom 10.05.2017: Bauern sagen Nein zu Plänen von Nord Stream 2

Die Ostsee-Zeitung berichtet über unsere Ablehnung für die Pläne von Nord Stream 2.

„Bergen/Klausdorf. Die Landwir­te in Vorpommern-Rügen sind stinksauer. Nord Stream 2 will ei­ne 1200 Kilometer lange Erd­gas-Pipeline durch die Ostsee bauen und plant für die damit verbundenen, gesetzlich vorge­schriebenen Ausgleichsmaß­nahmen, das Ackerland der Bau­ern in Grünland umzuwandeln.“

Hier gibts den Bericht: Hauptteil, Region Vorpommern-Rügen


Aktuelle Aktion
Stopp der Kompensationsmaßnahmen zum Bau der Nord Stream 2 Pipeline

Nutzen Sie unsere Unterschriftenliste zum Stopp der derzeitigen Ausgleichsregelung und des fortlaufenden Flächenfraßes.

Unterschriftenliste herunterladen